Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: +49 8272 6097-911

Dasing vergibt weiteren Auftrag an miecom

Dasing vergibt weiteren Auftrag an miecom

Glasfaser-Internet mit miecom und M-net

Breitbandausbau in Dasing schreitet weiter voran

Der Vertrag ist unterzeichnet, jetzt kann der Breitbandausbau in Dasing weitergehen.

v.l.: Gabi Emmerling (M-net), Erich Nagl (1. Bürgermeister), Tobias Miessl (miecom), Stefan Kreppold (Breitbandpate)

 

Die Gemeinde Dasing hat in den vergangenen Jahren den Breitbandausbau aktiv vorangetrieben. Jetzt wurde ein neuer Vertrag für den Ausbau in acht weiteren Ortsteilen unterschrieben. Die Einwohner werden in Kürze über superschnelle Glasfaseranschlüsse mit Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) verfügen. In den kommenden Monaten führt der schwäbische Netzbetreiber miecom-Netzservice GmbH gemeinsam mit dem regionalen Telekommunikationsanbieter M-net die dazu notwendigen Arbeiten durch.

 

Im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms hat die Gemeinde Dasing nun auch den Glasfaserausbau für die Ortsteile Bitzenhofen, Taiting, Tattenhausen, Wessiszell, Sankt Franziskus, Heimat, Zieglbach und Malzhausen auf den Weg gebracht. Zusätzlich wird das Gewerbegebiet Lindl komplett erschlossen. Die Gemeinde hat dazu einen Kooperationsvertrag mit  der miecom-Netzservice GmbH unterschrieben. „Die Bürger und Gewerbetreibenden in den neuen Ausbaugebieten können schon bald mit höchsten Bandbreiten im Internet surfen“, sagt Bürgermeister Erich Nagl. „Mit dem Breitbandausbau leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität unserer Gemeinde, schließlich gehört eine leistungsfähige Internetanbindung heute zur unverzichtbaren Grundausstattung einer Kommune.“

 

Im Rahmen des aktuellen Ausbauprojekts wird  der schwäbische Netzbetreiber miecom Netzservice GmbH rund 17.000 Meter neue Glasfaserkabel verlegen lassen. Anschließend bietet M-net über die neue hochleistungsfähige Anbindung seine Telekommunikationsdienste an. Insgesamt werden über 1.000 Haushalte von den neuen Anschlüssen profitieren – die meisten mit Bandbreiten bis 50 Mbit/s, einige per direktem Glasfaseranschluss im Haus mit bis zu 100 Mbit/s. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2016 abgeschlossen sein.

 

Der nun vereinbarte Ausbau ist die Fortsetzung einer erfolgreichen Kooperation.  Derzeit werden durch miecom und M-net die Ortsteile Laimering, Rieden und Teile von Lindl erschlossen. Die Inbetriebnahme des Netzes in diesen Orten steht kurz bevor.

 

Glasfaseranschlüsse bieten hohe und stabile Bandbreiten und sind anderen Breitbandtechnologien, wie beispielsweise der Datenübertragung per Funk (LTE), überlegen. Sie sind besonders für die Nutzung von datenintensiven Anwendungen geeignet. Dazu zählen vor allem Videostreaming und Online-Gaming, aber auch Cloud-Computing und die Einrichtung professioneller Heimarbeitsplätze. Neben den Surf&Fon-Flat Tarifen für Privatkunden bietet M-net auch spezielle Geschäftskundenprodukte und -dienste.

(pm)